ARA Köln - Bergisches Land

ACP-Code: 111 011

Superrandonnée "SauBerLand-Achterbahn"

Auf und ab - jederzeit!

Die dritte und nördlichste deutsche Superrandonnée bietet Hügelspaß, wann man will. Als Permanente kann die 600 km lange Strecke mit 10.000 Höhenmetern nach Anmeldung jederzeit gefahren werden.

Die Superrandonnée beginnt im Wuppertaler Osten, es geht in Richtung Osten und Süden, mitten durch das Sauerland, das Oberbergische und das Niederbergische Land. Der östliche Wendepunkt ist am Edersee, der südliche Wendepunkt im Westerwald. Wer Brevets in Wuppertal gefahren ist, wird einige Abschnitte kennen, vor allem die Bahntrasse nach Menden mit dem anschließenden langen Anstieg nach Neuenrade sowie ein Abschnitt aus der älteren Strecke des Rom-Brevets.

Die Strecke ist eine Achterbahn mit permanentem Auf und Ab. Es gibt fast keine Zeit zur Erholung. Immerhin ließen sich steile Anstiege weitgehend vermeiden, die allermeisten haben höchstens fünf Prozent. Auch lange Anstiege sind selten, nur drei haben mehr als 300 Höhenmeter am Stück. Der längste Anstieg überwindet 670 Höhenmeter auf 30 km und führt zum höchsten Punkt der Tour, dem Kahlen Asten (841 m).

Die Erholungsphasen beschränken sich auf einige sanfte Abfahrten und drei Bahntrassenradwege, einer nach 55 km (12 km lang), der zweite bei km 225 vor dem Edersee (25 km lang) und der dritte kurz vor dem Ende, im Bergischen Land (24 km lang). Mit einem kurzen und steilen Schlussanstieg geht es zum Ziel im Westen von Wuppertal. Ingesamt sind 431 Kilometer in Nordrhein-Westfalen, 129 in Hessen und 41 in Rheinlandpfalz. Die Strecke ist fast komplett asphaltiert (bis auf eine Steigung) und enthält keine Schotterwege. Einige kurze Abschnitte auf Bundesstraßen ließen sich nicht vermeiden.

Die wichtigsten Regeln: Bei der Anmeldung legt man das Startdatum samt Startzeit fest. Per Post kommen dann die Kontrollkarte und ein Rahmenschild. An jeder Kontrolle (einschließlich Start und Ziel) ist ein Foto anzufertigen, auf dem das Fahrrad mit erkennbarem Rahmenschild sein muss. Begleitfahrzeuge sind verboten, auch an den Kontrollen. Geheimkontrollen sind jederzeit möglich. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Strecke zu bewältigen: Als Randonnée mit einem Limit von 60 Stunden (zum Beispiel von Freitag 8 Uhr bis Sonntag 20 Uhr) oder als Touristik-Variante mit mindestens 75 km pro Tag, also acht Tage für 600 km. Bei der Randonnée ist der Start in Wuppertal, bei der Touristik-Variante kann man an jedem Kontrollpunkt starten (hat dann aber 9 zusätzliche Kilometer in Wuppertal, weil der Parcours keine Rundstrecke ist).

Das vollständige Reglement steht unter: Reglement Superrandonnée

Mit der Teilnahme an der Superrandonnée erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass ihre Namen in den Ergebnislisten veröffentlicht wird. Eine Weitergabe der Teilnehmerdaten findet nicht statt.

Organisation:

ARA Köln - Bergisches Land, Andreas Roeschies (andreas2020 <at> roeschies.de)

Track bei Openrunner

Details zur Strecke

Anmeldung zur SauBerLand-Achterbahn

Downloads:


Created: Fri May 1 14:10:10 CEST 2020
Last modified: Wed May 6 18:39:06 CEST 2020